Montag, 27. Februar 2012

Thea-logie

Ich habe eine Magrathea gestrickt :)
Ja ich weiß, ich hinke dem Hype mal wieder mindestens ein Jahr hinterher, aber Lace oder ähnliches gehört ja bekanntlich nicht zum Standardprogramm bei mir. Deswegen ist es wohl bei der Auswahl für das richtige Tuch für eine Freundin eine Light-Version geworden.

Die Wolle habe ich bei Frau Wo aus Po auf der Handmade Sachsen erstanden: Sockenwolle Luxus Pur - Eine Mischung aus Wolle, Seide & Bambus. Die Farbe schwankt irgendwo zwischen rot/pink-Tönen mit grüngelben Farbtupfern und balancierenden Grau-schwarz-Tönen. Als Nadel habe ich mich mit 3,5mm für etwas größeres entschieden, das Tuch sollte eher Herbst/Frühling also recht lange durchs Jahr tragbar sein. Das Gestrick ist angenehem leicht & locker, ohne löchrig zu wirken ... es passt also :)

Das Strickmuster ist übrigens nicht wahnsinnig aufwändig, aber im Kopf einprägen wollte es sich nicht vollständig. Mal abgesehen von der Strichliste zu den Wiederholungen, die mich deutlich überfordert hat (ich bin zu vergesslich für sowas), mußte ich wirklich jede Reihe mindestens einmal im Muster nachgucken ... Mindless ist defintiv anders.

Ein anderer Punkt war mir vorher nicht so ganz klar, wird aber auf dem Spannbild recht deutlich: Das Muster ist asymmetrisch. Links 27 Zacken, rechts nur 19. Hmm - erst dachte ich, ich habe mich verzählt, aber das ist so und steht sogar in der Patternbeschreibung auf Ravelry ... Wer Lesen kann ist klar im Vorteil. Egal, getragen sieht man das eh nicht :) Und die neue Besitzerin des Tuches fand es auf jeden Fall total schick und hat es gleich ganz stolz spazieren getragen :)

Kommentare:

Larmora hat gesagt…

Sehr schön geworden! Da muss ich mich wohl auch irgendwann noch mal ranwagen!

frau wo aus po hat gesagt…

uuuiii, schööön! ♥
bunte grüße aus dem norden!
geli