Sonntag, 11. Mai 2008

Cars and Stripes

Es ist Pfingsten, die Sonne scheint und viel Interessantes passiert in unserer Stadt. Leipzig ist an diesem Wochenende viel zu schön, um in der Wohnung zu sitzen. Trotz allem jetzt schnell ein paar Impressionen meiner Kunststücke aus der letzten Woche.

Zuerst gibt es den Bericht über JPs neue Strickjacke. Ich habe das Strickmuster ja mehr oder weniger erraten müssen. Ich entschied mich dazu, die Ärmelansätze etwas komplizierter zu machen, als es in der ursprünglichen Fassung aussieht. Dabei habe ich mich ungefähr an die Ärmelform des CPH gehalten. Immerhin habe ich die ja schon erfolgreich umgesetzt.

Beim Zusammennähen habe ich etwas mogeln müssen. Die Ärmelkanten waren doch etwas größer als die entsprechende Öffnung. Dadurch wirkt es leicht puffärmelig - vielleicht nicht das Optimale für einen kleinen Rennfahrer, aber dafür werden ihm die Knöpfe umso besser gefallen! Und ich bin stolz, wie gut die Streifen am Ärmel und Körper zusammenpassen.
Ich muss noch ein Weilchen warten, bis ich meinen kleinen Neffen dieses tolle Jäckchen überreichen kann. Ich hoffe es passt ihm dann auch.

So und zum Abschluß gibt es noch etwas kleines Genähtes. Ich habe endlich einen Teil meines blaugestreiften Jersey in Sofakissen verwandelt. Seitdem mag ich mein Sofa noch viel lieber.

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Toll geworden! Ich will auch einen gestreiften Pullover stricken und wollte Dich mal fragen, wie Du das mit dem Fadenwechsel gemacht hast. Ich weiß nämlich nicht, wie ich das Problem lösen soll.
LG Anke
Mein Blog: http://aran-knitting.blogspot.com/

Mneme hat gesagt…

Hallo,

ich habe den Faden seitlich immer mitgeführt und abwechselnd nach vorn und hinten gelegt. Auf diese Art erspare ich mir das viele vernähen. Man muss allerdings beim Verbinden der einzelnen Strickteile aufpassen, dass man diese Fäden entsprechend unsichtbar hält.
Danke für das Lob :)