Dienstag, 10. Juni 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 24/2008

Heute hat das Wollschaf folgende Frage:

Dank Internet stehen einem mittlerweile Anleitungen in den verschiedensten Sprachen zur Verfügung. Nach welchen Sprachen hast du schon gestrickt? Beherschst du diese Sprachen?

Herzlichen Dank an Kerstin für die heutige Frage!


Bisher habe ich nur nach deutschen und englischen Anleitungen gestrickt.
Deutsch ist eh klar, wobei ich da am Anfang auch neue Begriffe lernen musste, auch jetzt denke ich noch manchmal nur “Häh?”.
Und Englisch - nunja, ich sprach zwar vorher schon ausreichend gut englisch, aber das ist trotzdem wie neu lernen. Mit den Strickwörterbüchern von Strickmasche und Wolle und Design (PDF) kommt man aber wirklich gut zurecht, und falls es doch mal irgendwo hakt helfen Leo oder Foren.

Wobei ich die englischen Anleitungen bis jetzt sehr mochte. Sie erscheinen mir in ihrer Begriffswahl manchmal logischer, kürzer und sortierter als bei deutschen Anleitungen. Abkürzungen wie “ssk” mag ich total! Ist auch viel kürzer als “Masche rechts abheben, darauffolgende Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen ”. Kommt quasi dasselbe bei raus, klingt aber viel komplizierter.

Kommentare:

Christine hat gesagt…

Ein Hallo an Dich,

Man entdeckt immer mehr aus Leipzig.
Jetzt am 14.6. ist öffentlicher Weltstricktag, hättest Du Lust zu uns ins Strickcafé nach Leipzig zu kommen?
LG Christine

Mneme hat gesagt…

:) Ich will mich sogar für den Filzkurs anmelden. Andrea hat mich in Ravelry auch schon angesprochen

Also bis Samstag!

Mneme hat gesagt…

hmpf, jetzt hab ich mich für den Filzkurs angemeldet, und nun ist der gar nicht im Strickcafé - mal schauen ob ich danach noch im Strickcafé vorbeischneie. Ich will das Cafe doch auch endlich mal kennenlernen!