Mittwoch, 20. August 2008

Zehn Frauen

Es ist Mittwoch und Frau Blasebalg hat wieder ein neues Motto für die Aktion der Woche ausgegeben. Diese Woche wird es in vielen Blogs:

Allerdings fallen mir dazu gerade zwei Männer ein. Erich Kästner und Georgette Dee. Wobei "männlich" (genau wie "weiblich") ja auch immer viel Interpretationsfreiraum lässt. Und manchmal sind Männer die besseren Diven.
Zumindest hat Herr Kästner ein Gedicht geschrieben, das der wundervolle Terry Truck vertont und die wundervolle Georgette gesungen hat und das ist mein heutiger Beitrag:

An deinem Munde
Und zur selben Stunde
In fernem Land
An einem anderen Mund

Und während ich dort wär
Wär ich auch hier
Und wenn ich fort wär
Wär ich bei dir

Wenn ich dich küsse
Fliegt ein glühender Stern durch die Nacht
Küss ich den Andren
Sterben tausend Mann tausend mal in der Schlacht

Bei jedem Wimperschlag
Geschehen Geburt und Tod
Ist hier Tag ist woanders Nacht
So viele Lippen sind rot

Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn Frauen möcht ich sein
In Treue gehüllt und Betrug
Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn Frauen möcht ich sein
Und immernoch wärs nicht genug
In Rom und im Ritz
Und im Beduinenzelt
Im Krönungsmantel und ganz ohne Kleid
Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn mal zur selben Zeit

Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn Frauen möcht ich sein
Zehn mal ich selbst auf der Welt

Wenn ich dich umarme
Umarm ich dann nur dich?
Hälst du mich im Arme
Umarmst du wirklich mich

Man ist in sich verbannt
Und gefangen für alle Zeit
Im Krönungsmantel
und ganz ohne Kleid

Mit dunklem Flügelschlag
Ziehen stumm die Wildschaar dahin
Ist hier Tag ist woanders Nacht
Sag mir doch sag mir doch sags mir doch
wo ich bin

An deinem Munde
Und zur selben Stunde
In fernem Land
an einem anderen Mund

Und während ich dich küsse
Schreibt einer sein erstes Gedicht
Während ich dich liebe
Liebst du mich nicht

Kommentare:

Frau Blasebalg hat gesagt…

Frau Mneme, Sie bilden mich. Mir war gar nicht bewusst, dass Herr Kästner auch so etwas geschrieben hat. Dankeschön!

klemens hat gesagt…

das ist ein so tolles lied. es macht mich immer sentimental, wenn ich es höre. und der text ist auf eine art sehr besonders...
im übrigen kommt frau dee im winter nach leipzig - was mich sehr sehr freut!
lg klemens

Mneme hat gesagt…

Jup, am 15.12.
Ich bin noch unsicher, ob ich gehe. Nach dem ersten Konzert ohne Terry Truck war ich etwas traurig ... das Flair war ein ganz anderes.

Katharina hat gesagt…

By the way, Terry Truck hat das Gedicht von Erich Kästner vertont und Georgette hat's gesungen.

Anonym hat gesagt…

Uli hat gesagt...
Dieses wunderschöne, zeitlose Gedicht über die Liebe, wird auch super musokalisch umgesetzt von Jochen Breuer und von der wunderschönen (Person und Stimme) Mia Quirin gesungen. Das Stück ist auf der CD
"10 Frauen". Wo es diese allerdings zu kaufen gibt, weis ich leider nicht.

25. 01. 2013