Sonntag, 11. Januar 2009

Es ist aufgewickelt!

Danke für Eure Kommentare zu den Wickeltechniken. Vor allem ZiZis und AnnaRoses Hinweis zu "Nostepinne" und das verlinkte PDF haben die Neugier geweckt. Und obwohl ich heute nähen wollte, konnte ich nicht anders, als es sofort auszuprobieren:

14:46

15:56

16:59


Sehr schick! Und etwas schief, weswegen es aussieht, wie ein Apfel :)
Allerdings doch auch eine ziemlich zeitintensive Methode. Ich glaube 2 Stunden brauche ich für 58g sonst nicht mal ansatzweise. Wahrscheinlich auch, weil ein Kochlöffel doch recht dünn ist, wenn man dicker anfängt und etwas mehr Übung hat, geht es bestimmt besser.

Kommentare:

Mascha hat gesagt…

Liebe Mneme,
das sieht sehr schön aus, das Knäuel!
Ich denke auch, dass du es mit mehr Übung schneller hinbekommst. Ich brauche für 100 g etwa eine Stunde - bin aber auch beim Aufwickeln ohne Kochlöffel, wo man beim Stricken das Knäuel von außen nach innen abwickelt, nicht wesentlich schneller.
Falls dir etwas einfallen sollte, womit man den Kochlöffel ersetzen kann, lass es mich wissen! Ein Edding geht nicht, der ist zu kurz,
sagt Mascha herzlich grüßend, der einmal die Hand beim Aufknäueln auf einem Edding fast abgefallen ist

ZiZi hat gesagt…

Aber hallo! Das Knäuel sieht doch toll aus! Und es stimmt ... ich hatte vergessen zu schreiben, dass das wickeln viiiiiel Zeit benötigt *g* Aus deshalb würde ich meinen Plastik-Knäuelwickler nie mehr hergeben!
Anstelle des Kochlöffels könnte sicher auch ein Kartonrohr von Haushaltpapier oder ähnlichem funktionieren. In einem Forum hat jemand sein Knäuel auf einem Kinder-Walholz (heisst das so? Das Teil, das man zum Teig ausrollen benützt meine ich!) gewickelt ...

Weiterin viel Spass und auf wiederlesen!
Liebe Grüsse - ZiZi